30 November 2020 12:57

Maskenverweigerer sind ein Problem für den Handel

Für Ladenbetreiber stellen uneinsichtige Kunden eine zusätzliche Herausforderung dar. Sie sind verpflichtet die behördlich angeordnete Maskenpflicht durchzusetzen. Bei Verstößen drohen den Inhabern empfindliche Bußgelder. Das Ladenpersonal fühlt sich häufig überfordert. Sicherheitsmitarbeiter können hier entlasten.

Sicherheitsmitarbeiter überwacht die Corona-Auflagen im Einzelhandel

Fast jeder wünscht sich eine schnelle Rückkehr zur Normalität. Die große Mehrheit erachtet die strengen Schutzmaßnahmen der Bundesregierung grundsätzlich als sinnvoll und hält sich daran. Gleichzeitig wächst das Lager der Maskenverweigerer, Pandemieleugner oder Verschwörungstheoretiker spürbar. Letztere, wenn auch kleinere Gruppe, stellt nicht nur für den Handel ein Problem dar. Genaue Zahlen zu Maskenverweigerern gibt es bisher nicht. Jedoch macht eine neue Erhebung des Handelsforschungsinstitut IFH Köln das Problem gut sichtbar. Demnach sieht jeder vierte Konsument seine Grundrechte zu stark eingeschränkt, jeder zehnte hält sich kaum noch an die Hygieneauflagen.

Für Ladenbetreiber stellen solche Verweigerer neben den strengen Auflagen, langen Warteschlangen und teils drastischen Umsatzeinbußen eine zusätzliche Herausforderung dar.

Beim Hinweis auf die Maskenpflicht im Geschäft reagieren Kunden nicht selten aggressiv und befolgen die Aufforderung nicht. Sie aus dem Geschäft zu verweisen, ist ohne Sicherheitspersonal schwierig und riskant. Das Ladenpersonal fühlt sich häufig überfordert.

Dabei sind die geäußerten Zweifel an der Wirksamkeit der Masken ungerechtfertigt. Jüngste Studien der University of Tokyo und des Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt belegen, dass Schutzmasken einen großen Nutzen haben. Die Schutzwirkung liegt im Verlangsamen und Umlenken der Atemluft. So verringern Einwegmasken die Virenaufnahme um 47 % und medizinische Masken sogar um 79 %.

Um den (Einzel)handel zu entlasten, ist die Zusammenarbeit mit geschultem Sicherheitspersonal eine sinnvolle Lösung. Sicherheitsmitarbeiter sind im deeskalierenden Umgang mit schwierigen Kunden geschult und bringen Know-how und Technik für die Umsetzung aller Hygieneauflagen mit. Sie ermöglichen damit einen geordneten und sicheren Geschäftsablauf unter Einhaltung aller Vorschriften. Das eigene Ladenpersonal kann sich seinen eigentlichen Aufgaben widmen.

Das eine strikte Einhaltung vorgeschriebener Hygienemaßnahmen und somit auch das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung Wirkung zeigt, sehen wir nicht zuletzt in unserem eigenen Unternehmen. Wir haben frühzeitig begonnen, Maßnahmen und Lösungen zur Einhaltung von Schutzmaßnahmen zu entwickeln und umzusetzen. So liegt die Ansteckungsquote unserer Mitarbeiter seit Beginn der Pandemie weit unter dem Bundesdurchschnitt.

Corona

Intelligente Sicherheit zur Eindämmung von Corona

Seit Beginn der Pandemie tragen Sicherheitslösungen von Securitas dazu bei, dass Unternehmen ihren Geschäftsbetrieb aufrechterhalten und die Corona-Auflagen einhalten können, um so ihre Kunden, Mitarbeiter und Besucher zu schützen.

Mehr über unsere Sicherhehitslösung
Sie verwenden einen nicht mehr unterstützten Browser. Bitte öffnen Sie unsere Seite in einem anderen Browser.