Anerkennung für Ausbildung bei Securitas

Montag, 28. Oktober 2019

Zukunft mit Sicherheit – Weitere Wertschätzung für erfolgreiche betriebliche Ausbildung innerhalb der deutschen Securitas-Gruppe.

Die IHK zu Düsseldorf hat der Securitas GmbH Administration besondere Anerkennung für herausragende Leistungen in der Berufsausbildung im Jahr 2019 ausgesprochen. Anlass war unter anderem der Abschluss einer Auszubildenden mit sehr guten Prüfungsergebnissen. Die Securitas GmbH Administration unterstützt als konzerninterner Dienstleister die operativen Geschäftseinheiten und ist zum Beispiel für Zentralfunktionen wie Lohn- und Gehaltsabrechnung, Einkauf, Forderungsmanagement sowie Finanzbuchhaltung zuständig. Sie bildet seit Jahren erfolgreich aus und eröffnet den ausgelernten Auszubildenden Karrierewege in der Securitas Gruppe.

„Wir danken unseren Ausbilderinnen und Ausbildern der Securitas Gruppe für die engagierte und erfolgreiche Übernahme und Umsetzung des Ausbildungsmandats und sind besonders stolz auf unsere äußerst erfolgreiche Auszubildende, die das Team der Lohn- und Gehaltsabrechnung nun verstärkt." sagt Gabriele Biesing, Geschäftsführerin der Securitas GmbH Administration und Arbeitsdirektorin von Securitas Deutschland. „Securitas setzt seit Jahren auf eine gute Ausbildung und ausreichend Investitionen in unsere Auszubildenden sowie auch in die Ausbilder*innen. Im Rahmen unseres Projekts PROSPEKTS haben wir in diesem Jahr die Zahl unserer Beschäftigten mit Ausbildereignungsprüfung sowie Ausbildungsplätze noch einmal deutlich erhöht und wollen in Zukunft weitere Ausbildungsplätze schaffen."

Im Ausbildungsjahr 2019/2020 haben Unternehmen der Securitas Gruppe 90 Ausbildungsplätze neu besetzen können. Der Schwerpunkt liegt bei sicherheitsspezifischen Ausbildungsberufen wie der Fachkraft für Schutz und Sicherheit (3 Jahre) sowie der Servicekraft für Schutz und Sicherheit (2 Jahre). Daneben bildet die Unternehmensgruppe auch Luftverkehrskaufleute und Kaufleute für Büromanagement aus.

Die Ausbildungsvergütungen liegen bei Securitas schon jetzt deutlich über dem gesetzlichen Mindestlohn für Auszubildende, die der Bundestag am 23. Oktober beschlossen hat. Securitas hat sich schon vor Jahren für einen Branchenmindestlohn in Deutschland eingesetzt und beteiligt sich unter anderem aktiv an der „Exzellenzinitiative" der BDSW-Landesgruppe Hamburg zur Verbesserung der Ausbildungsqualität und Situation der Auszubildenden. Zielsetzung ist, neue Branchenstandards zu setzen. Das Securitas-Ausbildungszentrum in Schwerin ist seit mehreren Jahren in Folge als „TOP Ausbildungsbetrieb" durch die IHK zu Schwerin ausgezeichnet.

Verwandte Dokumente