Skip to main content

Brandschutz: Hat jemand die Kaffeemaschine ausgeschaltet?

6 wichtige Faktoren für den Brandschutz am Arbeitsplatz

Brandschutz ist einfacher, wenn Sie sich der Brandrisiken bewusst sind, denen Sie ausgesetzt sind. Viele Brände am Arbeitsplatz können durch proaktiven Brandschutz und informierte Arbeitgeber und Arbeitnehmer vermieden werden. Wir listen sechs Mängel beim Brandschutz am Arbeitsplatz auf und sagen Ihnen, wie Sie diese vermeiden können.

Inhalt

Brandgefahr durch Elektrogeräte und offene Flammen
Brandgefahren nebenan
Das Spiel mit dem Feuer...
Fehler von Handwerkern
Kein Brandschutzverfahren für Elektrogeräte
Mangel an Fähigkeiten und Verfahren
Ein maßgeschneidertes Risikoaudit überlässt nichts dem Zufall

 

Jeder Arbeitsplatz ist unterschiedlich und stellt andere Ansprüche an Sicherheit. Daher besucht Securitas Sie immer vor Ort, um Ihre persönlichen Bedürfnisse zu ermitteln. Bei diesem Besuch führen wir ein Risikoaudit durch und betrachten Ihre spezifischen Brandrisiken am Arbeitsplatz. Wir fassen daraufhin die Hauptursachen für Brände am Arbeitsplatz zusammen und beraten Sie dann zu grundlegenden Verfahren, um Leben und Vermögenswerte zu retten.


1. Brandgefahr durch Elektrogeräte und offene Flammen

Mitarbeiter können viel tun, um das Risiko von Feuer und Brandgefahren zu reduzieren. Eine der häufigsten Brandursachen ist menschliches Versagen:

übersehene Elektrogeräte und verbrannte Pfannen auf Kochplatten oder nicht beaufsichtigte brennende Kerzen. Legen Sie Verfahren für offene Flammen am Arbeitsplatz fest, einschließlich der Ernennung eines Verantwortlichen und der Anbringung von Warnhinweisen. Aber denken Sie daran, dass das sicherste Verfahren für Kerzenlicht darin besteht, dieses insgesamt zu verbieten. Durch die Installation von Timern an Ihrer gesamten Elektronik können Sie sicherstellen, dass Vorrichtungen und Geräte nach Feierabend nicht eingeschaltet bleiben und nicht überwacht werden. Löschdecken und Feuerlöscher sollten in Ihrer Teeküche installiert werden.


Tipps für den Brandschutz in der Küche

  • Dokumentieren Sie Verfahren und Regeln und setzen Sie diese durch
  • Schließen Sie elektronische Geräte an Timer an
  • Statten Sie Ihre Teeküche mit einer Löschdecke und einem Feuerlöscher aus

 

2. Brandgefahren nebenan

Denken Sie an das Brandrisiko von anderen Unternehmen in der Nähe. Obwohl Ihr Unternehmen ein geringes Brandrisiko und erstklassigen Brandschutz aufweist und über ein in der Brandsicherheit geschultes Personal verfügt, kann das Unternehmen nebenan ein viel höheres Risiko darstellen. Informieren Sie sich gut über Aktivitäten in der Nähe Ihres Unternehmens und die Risiken, die sie darstellen könnten. Müssen Sie mehr Rauchmelder installieren und sicherstellen, dass Sie über ausreichende Fluchtwege verfügen? Ihr Evakuierungsplan muss möglicherweise angepasst werden, da Sie nun neue Einblicke in die Aktivitäten von Mitmietern auf dem Gelände haben. Securitas hilft Ihnen, Ihre Anforderungen und die richtigen Produkte für Ihre Immobilie zu identifizieren.


Tipps für den Umgang mit Risiken aufgrund von Aktivitäten in Ihrer Nachbarschaft

  • Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn und dem Eigentümer über Risiken in gemeinsamen Räumlichkeiten
  • Überprüfen Sie Ihren Evakuierungsplan bei Feuer und passen Sie diesen bei Bedarf an
  • Installieren Sie mehr Rauchmelder, um auf der sicheren Seite zu sein.

 

3. Das Spiel mit dem Feuer

Leider ist Brandstiftung vor Gebäuden keine Seltenheit. Brennbare Abfallstoffe, Transportpaletten und dergleichen, die sich im Freien befinden, sollten mindestens fünf Meter von den Wänden des Gebäudes entfernt sein, um das Risiko eines absichtlich ausgelösten Brandes zu reduzieren, der sich auf Ihre Räumlichkeiten ausbreitet. Gleiches gilt für das Rauchen. Legen Sie eine schriftliche Richtlinie fest, wo Mitarbeiter rauchen dürfen, und stellen Sie sicher, dass dies in sicherer Entfernung vom Gebäude geschieht.


Tipps zur Verhinderung von Feuer im Freien

  • Entfernen Sie Müll und Schutt an den Wänden des Gebäudes
  • Legen Sie einen ausgewiesenen Platz zum Rauchen fest

 

4. Fehler von Handwerkern

Manchmal sind in den Räumlichkeiten verschiedene Wartungsarbeiten durch geschulte Handwerker erforderlich. Bei den Arbeiten können Funkenflug oder versehentliche elektrische Defekte entstehen. Stellen Sie sicher, dass das Verfahren für Wartungsarbeiten dokumentiert wurde. Dadurch soll beispielsweise sichergestellt werden, dass die Umgebung gesichert ist und sich keine brennbaren Materialien in der Nähe befinden.


Tipps zum Brandschutz bei Wartungsarbeiten

  • Legen Sie bestimmte Verfahren für Wartungsarbeiten fest
  • Informieren Sie Besucher im Gebäude über Brandschutzverfahren
  • Entfernen Sie brennbare Materialien aus dem Wartungsbereich

 

5. Kein Brandschutzverfahren für Elektrogeräte

Elektrische Störungen sind eine häufige Brandursache. Legen Sie Verfahren zur Überprüfung Ihrer elektrischen Installationen und zur Vermeidung unsicherer Verkabelungen fest. Ziehen Sie die Telefon- und Laptop-Ladegeräte aus der Steckdose, wenn Sie sie nicht verwenden, und achten Sie darauf, die Verlängerungskabel mit mehreren Steckdosen nicht durch zu viele Geräte zu überlasten. Elektrofahrräder haben Lithiumbatterien, die viele Fahrradpendler während der Arbeit aufladen müssen. Obwohl das Risiko gering ist, kann das Risiko eines Lithiumbatteriebrandes schwerwiegende Folgen haben, da die Dämpfe hochgiftig sind. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Verfahren zum Aufladen von Batterien an einem bestimmten, gut belüfteten Ort haben.


Tipps zur Sicherheit elektronischer Geräte

  • Lagern und laden Sie Lithiumbatterien in einem Abstand
  • Erstellen Sie Verfahren zur Überprüfung elektrischer Anlagen
  • Ziehen Sie Ladegeräte aus der Steckdose und verwenden Sie Zeitschaltuhren

 

6. Mangel an Fähigkeiten und Verfahren

Wenn ein Feuer ausbricht, ist es wichtig, dass jeder auf dem Gelände weiß, was zu tun ist. Der Arbeitgeber ist dafür verantwortlich, Evakuierungsverfahren festzulegen und die Mitarbeiter darüber zu informieren, was im Brandfall zu tun ist. Laut Gesetz müssen sich Feuerlöschgeräte immer innerhalb von 20 Metern von einem Punkt auf dem Gelände befinden. Da die Geräte jedoch selten verwendet werden, wissen Mitarbeiter in einer stressigen Situation möglicherweise nicht einmal, wo sie sich befinden. Daher muss sichergestellt werden, dass jeder mit einem Feuerlöscher, einer Löschdecke umgehen kann und in der Gebäudeevakuierung geschult ist. Securitas bietet Schulungen an, die auf Ihr Unternehmen zugeschnitten sind. Wir konzentrieren uns auf Ihre spezifischen Bedürfnisse; dies umfasst die Einweisung der Mitarbeiter in sicheren Verfahren zur Unfallverhütung, aber auch im Umgang mit Feuer und der Erbringung von Erster Hilfe.


Tipps zum Umgang mit einem Brand am Arbeitsplatz

  • Führen Sie ein vollständiges Brandrisiko-Audit durch
  • Dokumentieren Sie alle Verfahren
  • Schulen Sie Mitarbeiter und führen Sie eine jährliche Brandschutzübung durch
  • Führen Sie regelmäßige Wartungskontrollen bei der gesamten Brandschutzausrüstung durch

 

Ein maßgeschneidertes Risikoaudit überlässt nichts dem Zufall


Während eines Risikoaudits geht es darum, zu überprüfen, welche Verfahren Sie derzeit eingeführt haben und welche Sie ergänzen müssen. Der nächste Schritt des Audits besteht darin, Ihre Brandschutzausrüstung und die Ausrüstung zur Eindämmung der Brandausbreitung zu überprüfen. Verfügen Sie über die gesamte notwendige Ausrüstung? Wie wird diese gewartet? Und verfügen Sie auch über ein Schulungsprogramm für Mitarbeiter?

Da keine zwei Unternehmen identisch oder Räumlichkeiten gleich sind, unterscheiden sich auch ihre Risiken und Brandschutzanforderungen. Die allgemeine Regel lautet jedoch, dass das größte Brandrisiko dasjenige ist, über das Sie sich nicht bewusst sind. Securitas ist ein zuverlässiger Partner mit umfassendem Kenntnissen dazu, wie Sie Ihr Unternehmen am besten vor Brandgefahren schützen. Der erste Schritt besteht darin, dass wir ein Risikoaudit bei Ihnen vor Ort durchführen. Wir stellen sicher, dass Sie über die richtige Dokumentation, die richtige Ausrüstung und die richtigen Erkenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um sicherzustellen, dass Sie und Ihre Mitarbeiter auf Notfälle vorbereitet sind. Sorgen Sie dafür, dass an Ihrem Arbeitsplatz keine Risiken unentdeckt bleiben.

 

Für weitere Informationen zur Risikobewertung und effektive Brandschutzlösungen senden Sie uns eine Nachricht, einer unserer Berater wird Sie gerne anrufen.

Sie wollen mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns!

Unsere Sicherheitsexperten helfen Ihnen gerne dabei, die richtige Lösung zu finden, die speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasst ist.

Danke!

Einer unserer Sicherheitsexperten wird sich bei Ihnen melden!

Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie unserer Handhabung Ihrer persönlichen Daten zu. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

Sie verwenden einen nicht mehr unterstützten Browser. Bitte öffnen Sie unsere Seite in einem anderen Browser.