Securitas Ausbildungszentrum Schwerin

Hundert neue Auszubildende eingestellt

Montag, 1. September 2014

Mehr als 100 neue Auszubildende starten zum 01. September 2014 bei dem Sicherheitsdienstleister Securitas bundesweit in das Berufsleben. 26 der Lehrlinge werden über das MobiPro-EU Programm gefördert. Die Nachwuchskräfte starten in fünf Ausbildungsberufen. Am beliebtesten darunter die „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“.

Mit insgesamt mehr als 200 Auszubildenden in drei Lehrjahren erreicht der Kompetenzpartner für Sicherheit eine neue Höchstzahl an Auszubildenden. Ein Drittel ihrer Auszubildenden lernt am Standort Schwerin. Damit ist Securitas im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern der größte Ausbildungsbetrieb.

26 Lehrlinge stammen aus EU-Ländern wie Spanien, Irland und Griechenland. „Bei der Suche nach neuen Azubis haben wir bereits 2012 eigenhändig den Schritt ins Ausland gewagt", so Detlef Strohkirch, Leiter des Securitas Ausbildungszentrums in Schwerin. Seit 2013 fördert nun auch die Bundesregierung die berufliche Mobilität von Jugendlichen und arbeitslosen jungen Fachkräften (MobiPro-EU). Es ermöglicht jungen Menschen die betriebliche Berufsausbildung in einem anderen Land der Europäischen Union.

Neben den fachlichen Qualifikationen werden in allen Berufen insbesondere Fähigkeiten wie Kommunikation, Kooperation und Verantwortungsübernahme gefördert. Das MobiPro-EU-Programm beinhaltet zudem die theoretische Sprachausbildung und ein Betriebspraktikum um die deutschen Sprachkenntnisse zu festigen.

„Wir sehen es als unsere gesellschaftliche Verantwortung, möglichst vielen jungen Menschen eine gute Ausbildung bei Securitas in fünf verschiedenen Ausbildungsberufen zu ermöglichen, und als Investition in die Zukunft.", betont Gabriele Biesing, Arbeitsdirektorin der Securitas Deutschland. „Unser Ziel ist, die ausgelernten Beschäftigten entsprechend ihrer Eignung als Fachkräfte und Sicherheitsexperten in der Unternehmensgruppe zu halten, weiter zu entwickeln und unter ihnen diejenigen mit Potential als Nachwuchsführungskräfte zu identifizieren."

Die Auszubildenden in der Securitas Gruppe starten vor allem in drei verschiedenen dualen Ausbildungsberufen:

  • Fachkraft für Schutz und Sicherheit (3 Jahre),
  • Servicekraft für Schutz und Sicherheit (2 Jahre),
  • Luftverkehrskaufmann/-frau (3 Jahre)

Neben diesen drei Ausbildungsberufen bildet der Sicherheitsdienstleister auch Kaufleute für Büromanagement, Informatikkaufleute sowie Veranstaltungskaufleute aus.

Verwandte Dokumente