BDSW ehrt Mitarbeiter des Jahres 2016: Frank Schmechel von Securitas in Dresden

Donnerstag, 12. Mai 2016

Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) hat auf seiner Jahresmitgliederversammlung am Donnerstag in Dresden erstmals den „Mitarbeiter des Jahres“ geehrt: Frank Schmechel von Securitas wurde für „besondere Verdienste“ ausgezeichnet; den Preis nahm er am Donnerstag von BDSW-Vize-Präsident Lutz Kleinfeldt entgegen, der die Jury dieses Wettbewerbs leitet.

„Wir wissen um das besondere Engagement unseres Kollegen Schmechel, insbesondere bei der Betreuung von Flüchtlingseinrichtungen, und freuen uns mit ihm, dass seine herausragende Leistung auch von unserem Verband gewürdigt wird", kommentierte Gabriele Biesing, Arbeitsdirektorin von Securitas Deutschland, die besondere Auszeichnung eines Kollegen aus den eigenen Haus.

Frank Schmechel ist als „Objektleiter Asylbewerbereinrichtungen" im Raum Magdeburg eingesetzt, wo Securitas für das Kommunale Gebäudemanagement im Einsatz ist. Bundesweit betreut Securitas derzeit mehr als hundert Flüchtlingseinrichtungen, vor allem im Osten Deutschlands sowie im Großraum Berlin.

Der „Mitarbeiter des Jahres 2016 des BDSW", Frank Schmechel, kommt aus Wolmirstedt im Norden Magdeburgs, wo er 1971 geboren wurde. Zu Securitas kam er im März 2015. Seine beruflichen Etappen zuvor waren ein Unternehmen für Sicherheitstransporte und acht Jahre Bundeswehr mit insgesamt vier Auslandseinsätzen, darunter in Serbien und Afghanistan. Die Erfahrung aus diesen Krisengebieten hilft Schmechel bei seiner täglichen Arbeit mit Flüchtlingen.

Auf der Jahresmitgliederversammlung des BDSW wurden die Securitas Holding und die Securitas Sicherheitsdienste in Halle für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: Sie bzw. ihre Rechtsvorgänger sind nun seit einem Vierteljahrhundert in dem Branchenverband organisiert.

Verwandte Dokumente