Securitas security guard

Securitas gewinnt neuen Auftrag am Flughafen Köln/Bonn

Donnerstag, 13. November 2014

Die Flughafen Köln/Bonn GmbH hat Securitas den Zuschlag für die Personal- und Warenkontrollen in den Terminals und am Tor Z0 sowie für weitere Sicherheitsdienstleistungen erteilt.

Securitas gewinnt damit erstmals am Flughafen Köln/Bonn eine Ausschreibung für einen Teil der Personal- und Warenkontrollen. Neben dem Einsatz von qualifizierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen gehört auch die Gestellung der erforderlichen Kontrolltechnik zum Auftragsumfang. Der Auftrag läuft über sechs Jahre und beginnt zum 1. April 2015. „Wir freuen uns sehr über das in uns gesetzte Vertrauen. Dies ist ein wichtiger Beitrag für unser lösungsorientiertes Geschäft", sagte Manfred Buhl, CEO Securitas Deutschland.

„Die besonders sensiblen Luftsicherheitsaufgaben und die damit verbundenen Herausforderungen sind uns sehr vertraut. Dabei setzen wir auf qualitatives Wachstum. Die hohe Qualität unserer Dienstleistungen haben wiederholt behördliche Audits der ,Nationalen Qualitätskontrollstelle für die Luftsicherheit (NQS)' bestätigt," resümiert Dirk Fischlein, Geschäftsführer Securitas Aviation, den Erfolg der jüngsten Ausschreibung.

Securitas Aviation ist internationaler Spezialist für Luftsicherheit: in 25 Ländern weltweit, auf mehr als 200 Flughäfen, mit insgesamt rund 25.000 spezialisierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Als einer der personalstärksten Dienstleister für die Luftsicherheit im Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) ist Securitas Aviation mit rund 3.000 Experten in Deutschland an allen bedeutenden Flughäfen mit effektiven und effizienten Sicherheits- und Servicedienstleistungen im Einsatz. Securitas Aviation bietet ganzheitliche Lösungskonzepte, investiert in Sicherheitstechnik und verfügt über zertifizierte Sprengstoffspürhunde.

Der Köln Bonn Airport ist einer der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands und liegt mit rund 9,1 Millionen Passagieren pro Jahr bundesweit auf Platz sieben. Vier Prozent Zuwachs verzeichnet die Statistik in den ersten drei Quartalen. Mit rund 740.000 Tonnen Luftfracht hält Köln/Bonn hinter Frankfurt und Leipzig Platz drei. Passagiere und Luftfracht zusammengenommen landet der Airport auf Rang fünf.