Jens Müller vorzeitig als COO verlängert

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Der Aufsichtsrat der Securitas Holding GmbH hat COO Jens Müller in seiner Funktion bestätigt und sein Mandat vorzeitig um weitere fünf Jahre verlängert.

Müller ist ein ausgewiesener Experte der Sicherheitswirtschaft und schon seit Jahrzehnten bei Securitas Deutschland oder deren Rechtsvorgängern. Im Jahr 2009 wechselte er von Hamburg in die Securitas Holding. Nach der Entscheidung des Aufsichtsrates am Mittwoch in Düsseldorf ist Müller nun bis Ende November 2020 zum Chief Operating Officer (COO) und Geschäftsführer berufen.

„Securitas setzt auf Kontinuität – und die Nachhaltigkeit unseres Erfolgs gibt der Entscheidung Recht. Die Expertise unseres Managements ist entscheidend für unsere erfolgreiche Entwicklung", begrüßt CEO Manfred Buhl die Entscheidung des Aufsichtsrats. „Jens Müller führt und stärkt unser operatives Geschäft. Er hat den strategischen Weitblick, uns als Lösungsanbieter weiter voranzubringen", fügte Buhl hinzu. In der jüngsten „Lünendonk-Studie 2015 Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland" ist Securitas abermals klar als Marktführer bestätigt worden. Dies sei auch ein Verdienst von Jens Müller, sagte Buhl.

Jens Müller dankte dem Aufsichtsrat für das entgegengebrachte Vertrauen: „Wir sind in einer Wachstumsbranche. Dank unserer strategischen Ausrichtung und starken Beratungskompetenz für Sicherheitslösungen werden wir unsere Chancen nutzen."

Der Hanseat Müller ist Jahrgang 1961 und im Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) Vorsitzender der Landesgruppe Hamburg sowie Mitglied in mehreren Tarifkommissionen. Ehrenamtlich ist er Mitglied der Handelskammer Hamburg und Beiratsmitglied des Studiengangs Sicherheitsmanagement an der Northern Business School in Hamburg. Neben Jens Müller besteht das Managementteam der Securitas Deutschland aus Manfred Buhl (CEO), Elke Hollenberg (CFO) und Gabriele Biesing (Arbeitsdirektorin / CHRO).

Bilddownload

Jens Müller, COO Securitas Deutschland

Verwandte Dokumente